Kirchliches Leben

Wiedereintritt in die Evangelische Kirche und
kirchliche Amtshandlungen

Wollen Sie in die Evangelische Kirche eintreten?

Wenn Sie getauft sind und wieder in die Evangelische Kirche eintreten möchten, um zur Ev. Andreasgemeinde zu gehören, dann können Sie Kontakt zum Gemeindebüro aufnehmen oder sich direkt an die Pfarrerin werden. Sie werden dann ein Gespräch mit der Pfarrerin führen und den Wiedereintrittsantrag ausfüllen. Dann unterschreiben Sie und die Pfarrerin diesen Antrag. Damit gehören Sie wieder der Evangelischen Kirche an. Auch wenn Sie zuvor der Katholischen Kirche angehörten, können Sie in die Evangelische Kirche eintreten.

Sie möchten sich als Erwachsene/Erwachsener taufen lassen?

Wenn Sie den Wunsch haben zur Evangelischen Kirche zu gehören und nicht getauft sind, dann können Sie sich auch als Erwachsener/Erwachsene taufen lassen. Vor der Taufe wird die Pfarrerin mit Ihnen einige Taufgespräche führen. Sie machen sich dabei mit den Grundlagen des evangelischen Glaubens vertraut. Dann werden Sie in einem Gottesdienst getauft und damit in die Evangelische Kirche aufgenommen.

Sie wollen Ihr Kind taufen lassen?

Als Eltern obliegt Ihnen die Entscheidung, ob Sie Ihr Kind taufen lassen möchten. Sollte keiner von beiden Elternteilen der Evangelischen Kirche angehören, dann brauchen Sie wenigstens einen evangelischen Paten, bzw. eine evangelische Patin. Sie wählen sich selbst einen Taufspruch für Ihr Kind aus der Bibel aus. Die Pfarrerin, die die Taufe vornimmt, ist Ihnen auf Wunsch auch gerne behilflich. Sie führt ein Taufgespräch mit Ihnen, in dem u.a. die Taufe selbst besprochen wird. Dann kann Ihr Kind in einem Gottesdienst getauft werden und so in die Evangelische Kirche aufgenommen werden.

Sie wollen sich kirchlich trauen lassen?

Nach der standesamtlichen Eheschließung können Sie sich kirchlich trauen lassen, wenn eine/einer des Paares der Evangelischen Kirche angehört. Auch ökumenische Trauungen sind möglich. Sie wählen dazu einen Trautermin aus. Vorher wird die Pfarrerin mit Ihnen ein oder zwei Traugespräche führen. Den Trauspruch wählen Sie als Paar selbst aus der Bibel aus. Auch homosexuelle Paare können ihre eingetragene Lebenspartnerschaft in der Kirche segnen lassen.

Kirchliche Bestattungen

Wenn ein Angehöriger verstorben ist und Mitglied der Ev. Andreasgemeinde war, wenden Sie sich bitte an das Gemeindebüro oder direkt an die Pfarrerin.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:
Pfarrerin Sabine Fröhlich, E-Mail: Sabine Fröhlich
Tel: 069/582830

Gottesdienst in der Andreasgemeinde

Gottesdienst in der Andreasgemeinde