Frankfurt liest ein Buch

Frankfurt liest ein Buch –
Lesung im Rahmen des Lesefestes in der Andreaskirche, Kirchhainerstrasse 2 in Eschersheim
am 9. Mai 2019, 19.30 Uhr

Auf dem Programm steht dieses Mal der Gesellschaftsroman von Martin Mosebach „Westend“. Mit großem Atem erzählt er durchaus mit Humor von den Aufbaujahren der Nachkriegszeit. Er wählt als Schauplatz das Frankfurter Westend. Eduard Has, Erbe einer großen Immobilienfirma erlebt Höhen und Tiefen, sowohl im Geschäftlichen als auch im Privaten. Ein Roman von Kommerz und Liebe, Intrige und Vergeblichkeit, von der Verwandlung einer Stadt.

Gelesen wird aus diesem Buch von Hartmut Volle. Eintritt 8,- Euro.

Hartmut Volle